Beratung des AELF Rosenheim
Energiechecks und Verbrauchsmessungen für landwirtschaftliche Betriebe

Durchschnittlich liegt der Stromverbrauch pro Milchkuh bei 400 kWh/Jahr. Wissen Sie wie hoch Ihr Verbrauch ist? Gerade durch die stetig steigenden Energiekosten werden der Verbrauch und die Einsparmöglichkeiten ein immer wichtigeres Thema.
Damit Sie die Effizienz Ihres Betriebes besser einschätzen können und um Einsparpotentiale zu erkennen, bietet Ihnen das AELF Rosenheim dazu einen kostenlosen Energiecheck an.
Der Fachberater führt dazu mit Ihnen auf dem Betrieb einen Energiecheck durch. Dabei wird mit den betrieblichen Kennzahlen und Energieverbräuchen zuerst das Einsparpotential grob überrissen. Bei genauerer Betrachtung der Verbraucher können anschließend betriebsspezifische Optimierungsmöglichkeiten erarbeitet werden, wobei bereits durch geringfügige Änderungen die Kosten deutlich gesenkt werden können.

Einige Beispiele zu Einsparmöglichkeiten:

  • Der Einbau einer Drehzahl gesteuerten Vakuumpumpe kann bis zu 40 % der Stromkosten sparen.
  • Ein Vorkühler reduziert die Kühlkosten um bis die Hälfte.
  • Durch richtig platzierte Aggregate kann der Verbrauch deutlich gesenkt werden.
  • Der Einsatz von Sparzapfwellen reduziert den Dieselverbrauch um bis zu 20 %.
Grafik zum TageslastgangZoombild vorhanden

Beispiel Tageslastgang

Betriebsindividuelle Strommessungen
Betriebsindividuelle Strommessungen ermöglichen es außerdem, Ihren Stromverbrauch besser kennenzulernen. Dabei wird mit einem Messgerät an Ihrem Stromzähler der Lastgang aufzeichnet. Sie erfahren, wann welche Leistung im Betrieb benötigt wird. Möglicherweise können Lasten verschoben werden, um Stromspitzen auszugleichen oder in tariflich günstigeren Zeiten den Strom zu verbrauchen. Die Auswertung kann auch Grundlage für die Auslegung einer Eigenverbrauchs-Photovoltaik-Anlage sein, die bis zu 40 % des Stromverbrauches decken kann - eine persönliche „Strompreisbremse“ sozusagen.
Aufzeichnung des Lastgangs
Auch der Lastgang einzelner, vor allem großer Verbraucher kann aufgezeichnet werden, zum Beispiel der der Milchkühlung oder der Vakuumpumpe. So lässt sich deren Anteil am Gesamtverbrauch ermitteln und mit den Referenzwerten vergleichen.

Informationen und Terminvereinbarung

Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen steht Ihnen das AELF in Rosenheim gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner

Christian Kern
AELF Rosenheim
Prinzregentenstraße 39
83022 Rosenheim
Telefon: 08031 3004-1325
Fax: +49 8031 3004-1599
E-Mail: poststelle@aelf-ro.bayern.de